Prinz William liebt heiße Öfen

07. Juni 2018 - 10:52 Uhr

Prinz William auf dem heißen Ofen

Prinz William durfte beim 'Isle of Man Tourist Trophy' seine Vorliebe für Motorräder ausleben - und für einen Moment wurde aus dem adretten Familienvater wieder ein kleiner Junge.

Born to be wild

Als Royal hat man es schwer. Den ganzen Tag muss man sich seriös verhalten, vorbildlich sein und einen riesen Berg königlicher Etikette beherzigen. Da sind solche Ausflüge wie der, den Prinz William nun zum 'Isle of Man Tourist Trophy' gemacht hat gerade recht. Das Motorradrennen gilt als eines der umstrittensten der Welt, da die Unfallgefahr dort besonders groß, die Fahrerverletzungen meist extrem sind. Vom dreifachen Familienvater William, der sonst eher durch seine besonnene Art auffällt, würde man nun vielleicht mahnende Worte erwarten. Stattdessen: Breites Grinsen und ein Blitzen in seinen Augen, als es um die schnellen Zweiräder geht.

Der Höhepunkt: Der Thronfolger setzt sich selbst auf einen der heißen Öfen und es war vollends um ihn geschehen. Wrrrooooaaam - und der Royal mutiert wieder zum begeisterten kleinen Jungen, wie unser Video zeigt. Ob seine Kate wohl fürchtet, dass da wieder was gezündet hat und sich der Vater ihrer Kinder künftig öfter mit 200 km/h in die Kurve legen könnte? Immerhin hat er als ausgebildeter Jetpilot Erfahrung mit schnellen Geräten. Auf jeden Fall ist es schön mit anzusehen, dass auch ein Vorbild-Royal wie William, ab und zu das innere Kind nicht vergisst.