RTL News>Royals>

Prinz William & Herzogin Kate: Heimliche Erziehungstricks bei George & Charlotte aufgedeckt!

Bei Gedenkfeier für Prinz Philip

Entdeckt: Prinz Williams und Herzogin Kates heimliche Erziehungstricks

Prinz William (39) und Herzogin Kate (40) kamen gemeinsam mit ihren Kindern Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (6) zum Gedenkgottesdienst für Prinz Philip (†99) in der Londoner Westminster Abbey. Wie es sich für Mini-Royals gehört, haben sie sich natürlich von ihrer besten Seite gezeigt. Mama und Papa haben allerdings mit dem ein oder anderen Trick geschickt nachgeholfen, wie Sie im Video sehen können.

William, Kate und ihre Kinder bei der Gedenkfeier für Prinz Philip

Am 9. April 2021 war Prinz Philip, der geliebte Mann von Queen Elizabeth II (95), im Alter von 99 Jahren gestorben. Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie konnte die Trauerfeier für den Duke of Edinburgh damals nur im engsten Familienkreis stattfinden. Fast ein Jahr später fand nun, am Dienstag (29. März), eine größere Gedenk-Zeremonie in London statt.

Während der jüngste Sohn des Duke und der Duchess of Cambridge, Prinz Louis (3), zu Hause geblieben war, nahmen George und Charlotte an der öffentlichen Feier teil. William und Kate schienen beim Betreten der Kirche etwas abgelenkt zu sein, da sie sich um ihren royalen Nachwuchs kümmern mussten. Das erklärt zumindest Judi James, Expertin für Körpersprache, beim Anblick der Aufnahmen. Besonders beim britischen Hochadel ist fast jede Geste von großer Bedeutung und das gilt natürlich auch schon für die Kleinsten im Bunde. Liebevoll haben der älteste Sohn von Prinz Charles (73) und seine Ehefrau ihren Kindern durch die Gedenkfeier geholfen und sie in den richtigen Momenten an die Hand genommen. (sfi)