Rührende Geste des Thronfolgers

Prinz William: Dieses Versprechen gab er Lady Diana vor ihrem Tod

Prinz William gab seiner Mutter, Lady Diana, kurz vor ihrem Tod noch ein rührendes Versprechen.
© picture alliance

21. Dezember 2018 - 13:12 Uhr

Ein Versprechen aus Liebe

Prinz William (36) und sein Bruder Harry (34) hatten ein enges Verhältnis zu ihrer Mutter Lady Diana, die 1997 mit nur 36 Jahren bei einem Autounfall ums Leben kam. Wie sehr die Prinzen Diana liebten, beweist eine Geschichte über ein rührendes Versprechen, das Prinz William seiner Mutter nur ein Jahr vor ihrem Tod gab.

Lady Diana litt unter dem Scheidungskrieg mit Prinz Charles

Prinzessin Diana, ihre Söhne Prinz Harry und William am 19. August 1995 in London.
Prinzessin Diana mit ihren Söhne Prinz Harry und Prinz William.
© Getty Images, JOHNNY EGGITT

1992 gaben Diana und Prinz Charles nach elf Jahren Ehe ihre Trennung bekannt. Die Scheidungsverhandlungen der Ex-Partner drehten sich damals hauptsächlich um Geld, aber auch um Dianas Titel. Als Mutter des zukünftigen Erben bestand sie darauf, den Titel "Her Royal Highness" ("Ihre Königliche Hoheit") beizubehalten. Sogar Queen Elizabeth (92), die nicht immer das beste Vehältnis zu Diana pflegte, stimmte dem damals zu. Wie die britische "Sun" berichtet, soll Prinz Charles im Scheidungskrieg dermaßen "unnachgiebig" gewesen sein, dass Diana der Titel und die damit verbundenen Privilegien entzogen wurden.

Ohne den prestigeträchtigen Titel "HRH" hätte Diana als Außenstehende verschiedene königliche Regeln einhalten müssen, wie zum Beispiel vor ihren eigenen Kindern einen Knicks machen. Zusätzlich wäre ihre enge Beziehung zu ihren Kindern in Gefahr gewesen.

"Mach dir keine Sorgen, Mummy"

Royal baby.  File photo dated 01/05/1983 ofthe Prince and Princess Of Wales, with baby son Prince William, in the grounds of Government House in Auckland, New Zealand, during their visit to Australia and New Zealand.  Issue date: Sunday June 30, 2013
Lady Diana und Prinz Charles mit Baby William.
© picture alliance / empics, PA

Paul Burrell (60), der ehemalige Butler und ein enger Vertrauter der Prinzessin, schrieb in seinem Buch "A Royal Duty" ("Im Dienste meiner Königin") über die gemeinsame Zeit mit Williams und Harrys geliebter Mutter.

Der Brite erinnert sich daran, als Prinz William erst 14 Jahre alt war und versuchte, seine Mutter nach der Scheidung von Charles zu trösten. Burrell schreibt: "Sie erzählte mir, wie er sich eines Abends zu ihr setze, als sie über den Verlust ihres Titel verärgert war, seine Arme um sie legte und sagte: 'Mach dir keine Sorgen, Mummy. Ich werde ihn dir eines Tages zurückgeben, wenn ich König bin.'"

Der Titel "Her Royal Highness" wurde Diana mit der Scheidung 1996 entzogen, sie blieb jedoch weiterhin Mitglied der Königsfamilie. Nur ein Jahr später starb sie bei einem Autounfall in Paris. Seitdem ehren die zwei Prinzen ihre verstorbene Mutter in Form von Wohltätigkeitsarbeit, die ihr zu Lebzeiten so wichtig war.

Und wenn William endlich König ist, wird er sein Versprechen an seine Mutter eines Tages auch bestimmt in die Tat umsetzen.