Bereits in Quarantäne in Ascot

Prinz Philips Beerdigung: Diese Deutschen sollen bei Trauerfeier dabei sein

Bernhard Prinz von Baden,  Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg und Heinrich Donatus von Hessen
Bernhard Prinz von Baden, Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg und Heinrich Donatus von Hessen
© dpa

17. April 2021 - 8:51 Uhr

Gleich drei deutsche Verwandte sollen Prinz Philip die letzte Ehre erweisen

Am 17. April wird Prinz Philip (†99) im Kreise der engsten Familie seine letzte Ruhe finden. Aufgrund der strikten Corona-Regeln sind nur 30 Gäste zugelassen – drei von ihnen könnten Deutsche sein, wie sich jetzt herausstellt.

"Es ist eine unglaubliche Ehre"

Eine mögliche Gästeliste hatten wir bereits hier zusammengestellt – von den deutschen Verwandten gab's dort aber noch keine Spur. Wie die "Daily Mail" nun berichtet, sollen sich bereits drei Adelige in Quarantäne in Ascot befinden: Bernhard, Prinz von Baden und Enkel von Prinz Philips Schwester Theodora, Prinz Heinrich Donatus von Hessen, Oberhaupt der Familie, in die Philips Schwestern Cecile und Sophie damals eingeheiratet haben und Prinz Philipp zu Hohenlohe-Langenburg, Enkel von Prinz Philips älterer Schwester Margarita.

"Es ist eine unglaubliche Ehre und wir sind alle sehr gerührt und fühlen uns geehrt, eingeladen worden zu sein", gibt Prinz Philipp in einem Statement gegenüber dem Blatt preis. Er selbst kannte den verstorbenen Herzog von Edinburgh gut und erinnert sich: "Er konnte von Deutsch zu Englisch und zurückwechseln, egal, ob er über Winston Churchill oder die Natur sprach." Das Verhältnis von Prinz Philip zu seiner deutschen Verwandtschaft soll stets gut und innig gewesen sein. Viele in der Familie sollen ihn laut "Daily Mail" sogar als den "Klebstoff" oder die "Brücke" bezeichnet haben, der dafür sorgte, dass die britischen Royals weiterhin eine Beziehung zur europäischen Verwandtschaft aufrecht erhalten. Deshalb soll sich Prinz Philip selbst gewünscht haben, auch diese "Blutsverwandten" zu seinem Begräbnis einzuladen.

Prinz Philips Beisetzung live bei RTL

Am 17. April findet die Trauerfeier für Prinz Philip auf Schloss Windsor statt. RTL begleitet sie live im Rahmen der Sondersendung "Goodbye Prinz Philip!". Frauke Ludowig (57) und Adelsexperte Michael Begasse (55) ordnen die Geschehnisse mithilfe von Guido Maria Kretschmer ein, Katharina Delling und Ulrich Oppold werden live aus Großbritannien zugeschaltet. Das emotionale Familienfoto zum Abschied von Prinz Philip sehen Sie in unserer Web Story.

Auch interessant