28. Mai 2019 - 11:32 Uhr

Prinz Harry flog ohne Meghan und Archie nach Italien

Am 6. Mai kam Baby Archie zur Welt. Rund drei Wochen nach der Geburt von Prinz Harrys (34) und Herzogin Meghans (37) Sohn wagte es der frischgebackene Papa jetzt erstmals, Mutter und Kind allein zu Hause zu lassen, wie die britsche "Sun" berichtet.

Polo-Turnier in Italien

Prinz Harry flog nach Rom, um dort an einem Polo-Turnier teilzunehmen und blieb auch über Nacht dort. Herzogin Meghan und der kleine Archie blieben allein im Frogmore Cottage zurück, in das die werdenden Eltern gerade noch rechtzeitig vor der Geburt ihres Sohnes eingezogen waren. Der Anlass für den sportlichen Kurztrip nach Italien war allerdings beruflich. Der Grund für Harrys Reise war eine Charity-Veranstaltung in Rom, bei der Gelder für jugendliche HIV-Infizierte in Lesotho, Botswana und Malawi gesammelt wurden.​

Video: Prinz Harry gönnt sich kurz nach der Geburt keine Pause

Für Prinz Harry war es aber nicht die erste Reise aufs europäische Festland seit der Geburt. Am 6. Mai, also nur drei Tage nachdem Baby Archie das Licht der Welt erblickte, flog er für einen Termin in die Niederlande. Allerdings ging es an diesem Tag gleich am Abend wieder zurück nach London.

spot on news