Mini-Fete statt Luxus-Party

Prinz Harry & Herzogin Meghan: Geburtstags-Sause für Sohn Archie gecancelt

ARCHIV - 08.05.2019, Großbritannien, Windsor: Prinz Harry von Großbritannien und Meghan, Herzogin von Sussex, kommen mit ihrem Sohn Archie Harrison Mountbatten-Windsor zu einem Fototermin in der St. George's Hall im Windsor Castle. (zu dpa "Prinz Har
Im Mai vor einem Jahr freuten sich Herzogin Meghan und Prinz Harry über ihren ersten Nachwuchs.
sab kde, dpa, Dominic Lipinski

Corona ist schuld

Wie die Zeit rennt... Ein knappes Jahr ist bereits vergangen, seitdem Prinz Harry und Herzogin Meghan ihren ersten Nachwuchs auf der Welt begrüßen durften. Am 6. Mai 2019 erblickte Klein-Archie das Licht der Welt und brachte eine ganze Royal-Fanschar in Aufruhr. Seit diesem besonderen Tag ist viel passiert - das Drama um Archies Großonkel Prinz Andrew, der historische Megxit. Das alles ist aber nichts gegen die Corona-Pandemie, die derzeit die ganze Welt in Atem hält und jetzt sogar Archies 1. Geburtstag ins Wasser fallen lässt.

Keine Sause mit der Queen

Wie ein Insider jetzt gegenüber "US Weekly" berichtet, soll die geplante Luxus-Party spontan doch etwas kleiner ausfallen. Demnach würden Harry und Meghan mit Archie alleine in ihrem Haus in Los Angeles feiern: "Es werden nur die Drei zusammen sein", so die unbekannte Quelle. Ursprünglich hatte das Paar geplant, gemeinsam mit der Queen in Scotland zu feiern. Aufgrund der Angst vor einer Infektion mit dem Corona-Virus sei dieser Gedanke aber verworfen worden - zum Schutz der ganzen Familie. Auch Meghans beste Freundin Jessica Mulroney sei wieder ausgeladen worden.

Für Geburtstagskind Archie wolle Meghan aber trotzdem tätig werden: Zur Mini-Sause wolle sie Tier-Cupcakes vorbereiten - weil ihr Sohnemann so ein Tier-Liebhaber sei.

Umzug nach Los Angeles

Erst vor wenigen Wochen haben die Sussex-Royals ihren Wohnsitz als Folge des Megxits von Großbritannien nach Kanada und zuletzt nach Los Angeles verlegt. Zukünftig werden Meghan und Harry für ein Leben in Freiheit keinerlei royale Pflichten mehr wahrnehmen. Baby Archie soll auch in seinen späteren Lebensjahren fernab des königlichen Zeremoniells und dem Druck der Öffentlichkeit aufwachsen. Es wird übrigens vermutet, dass Meghan schon bald ihren Job als Schauspielerin wieder aufnehmen wird, Harry soll sich währenddessen schwer damit tun, sich in der neuen Umgebung wohlzufühlen.

Wie es jetzt mit Harry, Meghan und Baby Archie weitergehen wird, verrät Royal-Experte Michael Begasse im Gespräch mit RTL.