Mitten in Beverly Hills

Prinz Frédéric von Anhalt : Von Obdachlosen zusammengeschlagen

Prinz Frédéric von Anhalt im Krankenhaus
© splashnews.com

14. Mai 2020 - 14:41 Uhr

Brutaler Angriff auf Prinz Frédéric von Anhalt

Überfall auf Prinz Frédéric von Anhalt! Der 76-Jährige wurde jetzt - nach eigener Aussage - in Beverly Hills von drei Obdachlosen zusammengeschlagen und liegt im Krankenhaus.

„Er traf mich mehrmals an den Rippen und an meiner Schulter"

Es klingt wie in einem Krimi: Prinz Frédéric von Anhalt wollte, wie er erzählt, eigentlich nur seinen allabendlichen Spaziergang auf dem Rodeo Drive machen, als plötzlich drei Obdachlose auf ihn losgingen. "Es ist sehr ungewöhnlich, Obdachlose in Beverly Hills zu treffen. Normalerweise trauen sie sich gar nicht, in dieser Gegend zu betteln. Da sie mir aber leid taten, drückte ich ihnen 20 Dollar in die Hand", berichtet der 76-Jährige der Münchener "Abendzeitung". Doch offenbar waren die drei Männer nicht zufrieden und verlangten nach mehr Geld.

Als der Witwer von Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor dies ignorierte und weiterging, wurde er von hinten angegriffen, so der Prinz: "Plötzlich schlug einer der Obdachlosen mit einem Stock auf mich ein. Er traf mich mehrmals an den Rippen und an meiner Schulter. Dann kamen die anderen zwei noch dazu". Er habe kurz auf dem Boden gelegen, aber noch genug Kraft gehabt, um zu flüchten. Erst am nächsten Tag merkte Frédéric von Anhalt, wie schlimm seine Verletzungen wirklich waren. Der Wahl-Amerikaner wurde ins Krankenhaus gebracht. Zum Glück sei er mit starken Rippen- und Schulterprellungen davon gekommen. Die Täter will Frédéric nicht zur Verantwortung ziehen: "Schuld sind nicht die armen Menschen, die auf der Straße leben müssen. Es gibt keine Fußgänger und Touristen, sie verdienen keinen Cent. Kein Wunder, dass sie durchdrehen."

Es ist nicht der erste Überfall auf den Prinzen. Im Sommer 2018 wurde er bei einem Strandspaziergang in Santa Monica mit einem Messer attackiert.

Im Video: Prinz Frédéric von Anhalts Sex-Handy geklaut