Spanien: Granada düpiert Barcelona

Ter Stegen muss ja auch nicht jeden halten

© REUTERS, MARCELO DEL POZO, DY

25. September 2019 - 11:50 Uhr

Barca verliert den Anschluss

Der FC Barcelona ist nur noch ein Schatten seiner selbst. Am fünften Spieltag der Primera Division kassierten die Katalanen beim 0:2 in Granada die zweite Saison-Niederlage und fielen auf Platz sieben zurück.

Vadillo schenkt ter Stegen vom Punkt ein

Für Barca war es nach dem 0:0 in der Champions League beim BVB das zweite Spiel in Folge ohne Treffer. Ramon Azeez (2.) und Alvaro Vadillo (66./FE), der Marc-André ter Stegen im Gegensatz zu Marco Reus vom Punkt überwinden konnte, erzielten die Tore für den Überraschungs-Aufsteiger aus Andalusien, der zumindest über Nacht die Tabellenführung übernahm.

Auch mit Wunderkind offensiv blass

Auch mit der Einwechslung von Lionel Messi und Wunderkind Ansu Fati zur zweiten Halbzeit änderte sich nichts daran, dass die Gäste offensiv vieles schuldig blieben. So spricht auch die Statistik Bände: Zwar hatte das Star-Ensemble von Trainer Ernesto Valverde rund 75 Prozent Ballbesitz und spielte fast dreimal mehr Pässe als der Gegner, kam aber nur auf acht Torschüsse - Granada auf neun.