2 Corona-Fälle im englischen Fußball

Premier League stellt Spielbetrieb bis zum 3. April ein

Liverpool v Atletico Madrid - UEFA Champions League - Round of 16 - Second Leg - Anfield Liverpool manager Jurgen Klopp
© imago images/PA Images, Martin Rickett via www.imago-images.de, www.imago-images.de

13. März 2020 - 13:27 Uhr

Chelsea und Arsenal betroffen

Die Premier League wird mindestens bis zum 3. April pausieren. Zuvor war bekannt geworden, dass Callum Hudson-Odoi (Spieler FC Chelsea) und Mikel Arteta (Trainer FC Arsenal) positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Auf der Insel ruht der Ball

Diese Entscheidung verkündete die Liga mit Tabellenführer FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp nach einer Krisensitzung. Der englische Verband FA und die English Football League (EFL) mit der zweitklassigen Championship sowie der League One und Two (3. und 4. Liga) folgten diesem Beschluss ebenso wie der Frauen-Fußball auf der Insel.

Auch die Bundesliga will ab Dienstag den Spielbetrieb bis zum 02. April aussetzen.

Mit der Partie Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen wurde auch schon ein Spiel des anstehenden Bundesliga-Spieltags aufgrund der Corona-Krise abgesagt.