Operation in der Nacht

Jiménez mit Schädelbruch im Krankenhaus

Nach dem Zusammenstoß mit David Luiz lag Jiménez minutenlang auf dem Boden.
Nach dem Zusammenstoß mit David Luiz lag Jiménez minutenlang auf dem Boden.
© imago images/Sportimage, David Klein via www.imago-images.de, www.imago-images.de

01. Dezember 2020 - 11:18 Uhr

Diagnose steht fest

Nach seinem unglücklichen Zusammenprall mit Arsenal-Spieler David Luiz erleidet Raúl Jiménez eine schwere Kopfverletzung und muss noch auf dem Spielfeld beatmet werden. Nach der Einlieferung ins Krankenhaus steht die Diagnose nun fest: Der 29-Jährige hat sich bei der Aktion den Schädel gebrochen. Mittlerweile ist der verletzte Stürmer bereits am Kopf operiert worden.

Jiménez bleibt vorerst im Krankenhaus

Mit einer ersten leichten Entwarnung richtete sich sein Verein an die Öffentlichkeit: "Raúl Jiménez fühlt sich nach einer Operation, die er gestern Abend in einem Londoner Krankenhaus durchführen ließ, gut." Er werde noch einige Tage unter Beobachtung bleiben, so das Statement seines Vereins Wolverhampton Wanderers.

Für den Spanier steht nun eine mehrwöchige Erholungspause an, an deren Ende er hoffentlich wieder auf dem Platz stehen kann.