Premier League: Aubameyang feiert spektakuläres Debüt für Arsenal

Hatte beim BVB zuletzt in vielerlei Hinsicht Ladehemmungen, dafür traf Pierre-Emerick Aubameyang direkt bei seinem Debüt für den FC Arsenal
Hatte beim BVB zuletzt in vielerlei Hinsicht Ladehemmungen, dafür traf Pierre-Emerick Aubameyang direkt bei seinem Debüt für den FC Arsenal
© Getty Images, Bongarts, hm

03. Februar 2018 - 21:43 Uhr

Ex-Dortmunder trifft bei Kantersieg

Starker Einstand für Arsenal-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang: Beim 5:1 (4:0)-Erfolg über den FC Everton gelang dem Ex-Dortmunder, der erst vor drei Tagen nach London gewechselt war, das zwischenzeitliche 4:0.

Mkhitaryan glänzt als Vorbereiter

Aubameyang traf in der 37. Minute nach einer Vorlage von Henrikh Mkhitaryan. Dass der Torschützenkönig der vergangenen Bundesliga-Saison bei der Ballabgabe im Abseits stand, schmälerte sein Debüt dabei kaum. Apropos Mkhitaryan: Der Armenier, von 2013-2016 gemeinsam mit 'Auba' beim BVB und vor zwei Wochen von Manchester United zu den 'Gunners' gewechselt, glänzte mit zwei weiteren Assists neben Dreifach-Torschütze Aaron Ramsey (6./19./74.). Laurent Koscielny (14.) steuerte ebenfalls einen Treffer bei. Für die überforderten Gäste betrieb Dominic Calvert-Lewin (64.) ein bisschen Ergebniskosmetik.

Europapokal trotzdem in Gefahr

In der Premier-League-Tabelle bleiben die Gunners trotz des Erfolgs auf Platz sechs und laufen Gefahr, in der kommenden Saison nicht auf der europäischen Bühne vertreten zu sein.