Brief wurde 1974 aus Europa in die USA verschickt

Post nach 45 Jahren angekommen! So reagiert die Absenderin

04. Dezember 2019 - 17:42 Uhr

Mary Vaughan Brady sendete den Brief in Zürich ab

Als 19-Jährige schickte Mary Vaughan Brady (64) aus dem US-Bundesstaat Michigan einen Brief aus Zürich an ihre Familie. Damals zog sie quer durch Europa. Doch der Brief kam nie an - bis heute! Nach 45 langen Jahren erreicht die Post den Empfänger, aber leider den falschen. Ihre Familie lebt schon lange nicht mehr dort. Der aktuelle Hausbesitzer machte sich dennoch auf die Suche nach der Frau und spürte sie über Facebook auf. Wie sie auf die überraschende Post reagierte, sehen Sie im Video.

Der Brief befand sich in einem guten Zustand

Hausbesitzer Evan Koons fand Marys Brief in einer Plastiktüte vor seiner Haustür - mit einer merkwürdigen Entschuldigung: "Sehr geehrter Postkunde, wir bedauern aufrichtig die Beschädigung Ihrer Post durch den Postdienst". Evan war irritiert, er kannte weder die Absenderin noch den Empfänger. Er machte sich auf die Suche nach Mary und fand sie schließlich über Facebook.

Evan nahm Kontakt zu der 64-Jährigen auf und besuchte sie mit einem Reporter in ihrem neuen Zuhause. Die Freude ließ nicht lang auf sich warten. Mary erzählte, dass sie damals mit einer Freundin eine Tour durch Europa machte und einen Brief an ihre Familie nach Michigan schickte. Das war kurz vor ihrer Hochzeit. "Der Brief erweckt schöne Erinnerungen an diese Zeit", sagt sie.

Warum die Post ganze 45 Jahre unterwegs war, konnte der Postdienst nicht erklären. 

mo