Portugal: Regierungschef droht mit Rücktritt

14. Februar 2016 - 8:16 Uhr

Die Krise im hoch verschuldeten Euro-Land Portugal spitzt sich einen Tag vor dem EU-Gipfel zu: Der Chef der Minderheitsregierung, der Sozialist José Sócrates, hat erneut mit Rücktritt gedroht.

Sollte das Parlament das neueste Sparprogramm wie erwartet ablehnen, werde er nicht mehr regierungsfähig sein, sagte Sócrates bei einem dreistündigen Krisentreffen der Sozialistischen Partei (PS) Dienstagnacht in Lissabon. Eine politische Krise und Neuwahlen gelten inzwischen fast als unumgänglich, wie die portugiesische Nachrichtenagentur Lusa unter Berufung auf Parteiquellen berichtet.