Portugal : Mehr als 300 Kilo Kokain beschlagnahmt

Schlag gegen die internationale Drogenmafia: Die Kriminalpolizei hat in Portugal 313 Kilogramm Kokain aus Brasilien beschlagnahmt. Die Droge hat einen geschätzten Marktwert von 30 Millionen Euro. Das Kokain sei im Hafen von Leixões im Norden Portugals in zwei im brasilianischen Santos beladenen Schiffscontainern entdeckt worden, teilte die 'Polícia Judiciária' (PJ) in Lissabon mit.

Festnahmen habe es nicht gegeben. In internationaler Zusammenarbeit wolle man die Hintermänner ermitteln, sagte PJ-Direktor Adriano Gomes. Das Kokain sollte den Erkenntnissen zufolge nicht in Portugal verkauft, sondern in andere europäische Länder gebracht werden.