Poroschenko fordert vom Kreml mehr Unterstützung des Friedensprozesses

26. Juni 2014 - 20:00 Uhr

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Russland eindringlich aufgefordert, sich stärker für einen Abbau der Spannungen in der Ukraine zu engagieren. "Ich fordere Russland auf, den Friedensprozess mit Taten und nicht nur mit Worten zu unterstützen", sagte Poroschenko vor der parlamentarischen Versammlung des Europarates in Straßburg.

Poroschenko kündigte für Freitag eine "sehr wichtige Entscheidung" an, fall die Separatisten in der Ostukraine die an diesem Freitag auslaufende Waffenruhe nicht verlängern würden. Der Präsident sagte, dass das Assoziierungsabkommen mit der EU, das er am Freitag in Brüssel unterzeichnen will, sofort umgesetzt werden sollte.