Jahrelanger Kampf mit Depressionen

„Pop Idol"-Star Will Young trauert um seinen Zwillingsbruder Rupert (†41)

Zwillingsbrüder Rupert und Will Young
© 2008 Getty Images (2008 Getty Images (Photographer) - [None], Dan Kitwood

04. August 2020 - 12:06 Uhr

Will Youngs Bruder Rupert stirbt mit 41 Jahren

Schreckliche Nachrichten für "Pop Idol"-Star Will Young! Der britische Sänger trauert um seinen Zwillingsbruder. Rupert Young, der seit Jahren gegen psychische Probleme kämpfte, ist im Alter von nur 41 Jahren verstorben.

Wills Beziehung zu Rupert war schwierig

Laut "Daily Mail" habe die Familie den Tod von Rupert Young am Montag (3. August) bestätigt. Woran genau der Zwillingsbruder von Will Young gestorben ist, sei noch unklar. Der 41-Jährige habe jahrelang mit psychischen Problemen und Alkoholismus gekämpft. 2005 sei bei ihm Dysthymia, eine chronische Depression, diagnostiziert worden, heißt es. Die Familie sei von Ruperts Tod am Boden zerstört.

Vor allem Will, der zehn Minuten älter war als sein Bruder, sei tief getroffen. "Wills Beziehung zu Rupert hat sich über die Jahre hinweg manchmal schwierig gestaltet und beide hatten über die psychischen Probleme gesprochen, die es schwierig gemacht hatten. Aber sie hatten immer die Hoffnung, dass er gesund werden würde", wird eine interne Quelle zitiert.

Rupert litt unter dem Ruhm seines Bruders Will

In einem Interview mit "The Telegraph" aus dem Jahr 2008 hatte Rupert gesagt, darunter zu leiden, ein Leben im Schatten seines berühmten Bruders zu führen. "Ich bin eines Morgens aufgewacht und habe den Fernseher eingeschaltet. Da war William bei Richard & Judy, der dort eine seiner wohl erstaunlichsten Darbietungen eines Songs ablieferte."

Er selbst habe sich in der Nacht mit einem Obdachlosen auf einem Parkplatz herumgetrieben, getrunken und sich selbst verletzt. "Es kam mir bizarr vor, dass sich zwei Menschen, die genetisch gleich sind, so unterschiedlich verhalten können. Mir wurde klar, dass etwas sehr schief gelaufen war. Aber ich wusste nicht was oder warum", so Rupert, der mehrere Male wegen seiner psychischen Probleme im Krankenhaus behandelt wurde.