Pool Champions: Melanie Müller im Interview

21. Juni 2013 - 15:15 Uhr

Melanie Müller: "Bachelor Jan soll sich warm anziehen"

Als Kandidatin bei "Der Bachelor" wurde Melanie Müller bekannt - jetzt will sie bei den "Pool Champions" zeigen, was in ihr steckt. Ihr Ziel: Besonders Bachelor Jan Kralitschka soll von ihr begeistert sein. Wie ihr dabei ihre Brüste helfen können, verrät sie im Interview.

Pool Champions Kandidatin Melanie Müller
Melanie Müller ist hoch motiviert - besonders Bachelor Jan Kralitschka sollte sich bei den "Pool Champions" warm anziehen.
© RTL / Ruprecht Stempell

Was reizt Sie an "Die Pool Champions", warum sind Sie bei der Show dabei?

Melanie Müller: "Ich mache bei den "Pool Champions" mit, weil ich zum einen wieder schwimmen lernen möchte und auch, weil ich meinen Bachelor Jan nochmal richtig nass machen will. Das wird ein Duell – er kann sich warm anziehen! Eine Badehose reicht da nicht. Er wird richtig Angst vor mir haben!" (lacht)

Wie sieht es bei Ihnen mit den Vorkenntnissen in Sachen Schwimmen aus?

Melanie Müller: "Im Moment kann ich noch gar nichts! Ich bin noch nie von einem Drei-Meter-Turm gesprungen, ich bin keine gute Schwimmerin und kann meine Luft nicht lange anhalten. Aber ich habe mit dem Training erst vor kurzem angefangen. Ich werde es allen Zuschauern und mir selbst beweisen, dass ich richtig gut werden kann!"

Das heißt, dass Sie beim Training richtig Vollgas geben?

Melanie Müller: "Auf jeden Fall! Ich trainiere derzeit jeden Tag für die Sendung, ich bin sehr ehrgeizig und will einfach alles geben! Die Show ist eine echte Herausforderung für mich. Ich möchte an meine körperlichen Grenzen kommen. Natürlich habe ich das Ziel, zu gewinnen. Aber wir haben mit Magdalena eine richtig gute Sportlerin in der Show und ich weiß, dass es verdammt schwer wird. Und ich brauche extrem viel hartes Training. Und das bedeutet im Moment wirklich tagtäglich! Meine Trainer drehen schon fast am Rad mit mir. Noch mögen sie mich, aber das wird sich bestimmt noch ändern." (lacht)

Melanie: "Meine Brüste fangen mich auf"

Wir haben Sie schon beim "Bachelor" sehr freizügig erlebt. Als Erotikmodel sollte Ihnen der Auftritt im Bikini keine Sorge bereiten, oder?

Melanie Müller: "Es ist natürlich eine Sportsendung, da zeigt man sich im Badeanzug. Die anderen haben auch alle eine tolle Figur, da werde ich diesmal nicht alleine dastehen. Für die Zuschauer wird es auf jeden Fall einige Überraschungen geben – aber die verrate ich jetzt noch nicht."

Kuriose Frage, aber wie sieht es beim Wasserspringen aus mit ihren Brüsten? Haben Sie Angst?

Melanie Müller: "Meine Brüste werden nicht platzen, keine Sorge. Sie werden mir auch nicht auf den Rücken rutschen wie bei einem Kamel. (lacht) Ganz im Gegenteil – sie fangen mich ja auf, wenn ich im Wasser ankomme. Ich bin zwar keine gute Schwimmerin, aber ich komme immer von alleine wieder hoch an die Wasseroberfläche. Um mich muss man sich keine Sorgen machen, ich werde nicht ertrinken. Den Sieg habe ich damit quasi direkt in der Tasche."

Ist Höhenangst für Sie ein großes Thema?

Melanie Müller: "Höhenangst habe ich nicht, aber wenn man da oben steht, ist das schon so eine Sache. Ich stand schon auf dem 7-Meter-Turm und habe runtergeschaut, da wurde mir mulmig. Einfach weil ich weiß, dass der Aufprall hart ist und vielleicht sogar wehtun kann, wenn man sich blöd anstellt. Beim ersten Mal tut's immer weh – aber hier dann auch beim zweiten, dritten und vierten Mal. Das ist ja das Blöde!" (lacht)

Warum werden Sie "Pool Champion 2013"?

Melanie Müller: "Ich werde "Pool Champion", weil ich extrem hart dafür trainiere und es allen zeigen werde!"