Pool Champions: Konny Reimann geht mit Verona Pooth baden

13. Juli 2013 - 20:08 Uhr

Jurorin Verona Pooth geht bei den „Pool Champions“ unfreiwillig baden

Das war nicht geplant: Jurorin Verona Pooth wollte in der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions – Promis unter Wasser" eigentlich trocken bleiben. Doch diese Rechnung hat sie ohne Kandidat Konny Reimann gemacht. Denn er hat einen Plan geschmiedet und lockt Verona Pooth unter einem Vorwand an den Beckenrand: "Du hast mir so viel Glück gebracht. Wie wäre es mit einer Umarmung?"

Tatsächlich hat er etwas ganz anderes vor: Konny macht nach seiner Synchronschwimmperformance kurzen Prozess, schnappt sich Verona und springt mit ihr auf dem Arm einfach noch mal ins Becken. Verona Pooth geht als Jurorin unverhofft baden! "Konny ist total irre. Ich glaube wir müssen ihn nächstes Mal anbinden", flucht die nasse Verona scherzhaft.

Aber da sie Spaß versteht und nicht nachtragend ist, bekommt "Pool Champions"-Kandidat Konny Reimann von Verona trotz seiner Sonder-Show-Einlage stolze 8 Punkte für seinen Synchronschwimm-Einsatz.