Pool Champions: Konny Reimann bekommt einen Kuss von Verona Poth

13. Juli 2013 - 20:08 Uhr

Nach dem Sprung vom 10-Meter-Turm gibt es einen Kuss zur Belohnung

In der ersten Liveshow von "Die Pool Champions – Promis unter Wasser" zeigt Kandidat Konny Reimann einen Kopfsprung mit Anlauf vom 10-Meter-Turm und begeistert damit Zuschauer und Jury. Nach dem waghalsigen Sprung bekommt er aber nicht nur großes Lob für seinen Mut, sondern als Lohn noch ein Küsschen von "Pool Champions"-Jurorin Verona Pooth obendrauf.

Während die meisten Kandidaten für "Die Pool Champions" wochenlang für ihren Auftritt trainiert haben, konnte sich der berühmteste Auswanderer Deutschlands Konny Reimann kaum vorbereiten. Er musste in Texas an seinem Haus bauen. Doch wie es scheint, tut das seiner Sprungtechnik keinen Abbruch. Er zeigt Wasserspringen auf texanische Art oder wie Konny so schön sagt: "Ich zeige euch jetzt mal, wie man in Texas von Brücken springt." Mit einem kräftigen Anlauf springt der "Pool Champions"-Kandidat mit vollem Schwung und Cowboy-Hut auf dem Kopf vom 10-Meter, die Arme und Beine von sich gestreckt.

"Pool Champions"-Jurorin Verona Pooth ist von dem Sprung so begeistert, dass sie bei der Bewertung aufspringt und zu Konny Reimann läuft: "Ich muss Konny dafür ein Küsschen geben, weil dieser kleine Mensch wird in drei Jahren 60 und ist da runtergesprungen: Respekt!" Aber damit nicht genug: "In drei Jahren bist du 60 und deine Figur, ohne Worte, der Hammer", lobt sie den Auswanderer-König aus Hamburg. Zum Schluss fügt Verona Pooth noch hinzu: "Der ist total bekloppt!"

Auch von "Pool Champions"-Juror Gerd Völker gibt es ein Lob für den außergewöhnlichen Sprungstil von Konny Reimann: "Dieser Sprung steht in keiner internationalen Tabelle drin. Ich werde beantragen, dass wir den Sprung aufnehmen und wir werden ihn 'Konny' nennen!" Insgesamt bekommt der "Pool Champions"-Kandidat Konny Reimann 35 Punkte von der Jury. Den Sprung in voller Länge können Sie hier noch einmal im Video sehen.