Pool Champions: Caroline Noeding und Antonia aus Tirol sind raus

13. Juli 2013 - 0:54 Uhr

Caroline und Antonia müssen sich im Swim-Off geschlagen geben

In der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions" stellen sich die verbleiben acht Promis erneut dem Urteil von Jury und Publikum. Drei Stars treten im Synchronschwimmen und fünf im Wasserspringen an. Caroline Noeding und Antonia aus Tirol unterliegen am Ende im Swim-Off ihren männlichen Konkurrenten Carsten Spengemann und Jan Kralitschka und sind somit bei "Die Pool Champions – Promis unter Wasser" ausgeschieden.

Die verbliebenen acht "Pool Champions"-Kandidaten Konny Reimann, Jan Kralitschka, Antonia aus Tirol, Caroline Noeding, Carsten Spengemann, Massimo Sinató, Magdalena Brzeska und Thomas Drechsel stellen sich in der zweiten Liveshow dem Urteil der Jury und dem Publikum. Drei Prominente treten im Synchronschwimmen und fünf Stars im Wasserspringen an.

GZSZ-Schauspieler Thomas Drechsel zeigt in der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions" einen Sprung vom 3-Meter-Brett. Christian Keller lobt die "anständige Leistung" findet aber auch, dass sich Thomas Drechsel noch steigern kann. Verona Pooth ist der Meinung, dass der beleibte "Pool Champions"-Kandidat eine Leistung erbracht hat, die manch schlanker Mensch nicht so einfach zeigen kann. Thomas Drechsel bekommt 26 Punkte von der Jury.

In der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions – Promis unter Wasser" erklimmt Moderator Carsten Spengemann den Sprungturm und zeigt einen Sprung aus 7,5 Metern Höhe. Christian Keller findet: "Im Training war es schon mal besser." Die anderen Juroren sehen es ähnlich und geben Carsten Spengemann trotzdem 29 Punkte.

"Let's Dance"-Profitänzer Massimo Sinató gibt sein Bestes beim Synchronschwimmen. Zu dem Song "Get Lucky" von Daft Punk zeigt Massimo Sinató, was er als Synchronschwimmer drauf hat. "Sehr vernünftige Leistung und tolles Ergebnis", findet Christian Keller. Auch Franziska van Almsick lobt: "Für mich war es ein Genuss." Verona Pooth schlägt vor, Massimo Sinató in "Nass-imo" umzutaufen. "Du hast die Wassertropfen zu deiner Tanzfläche gemacht und darauf getanzt." Der "Pool Champions"-Kandidat bekommt 32 Punkte von der Jury.

Antonia aus Tirol zeigt einen Sprung aus 5 Metern Höhe in der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions" und muss dafür ihren ganzen Mut zusammennehmen. Verona Pooth lobt, dass Antonia ihre Höhenangst überwunden hat und auch Franziska van Almsick erkennt an: "Für dich ist das schon ein wahnsinnig großer Erfolg." Doch für die Leistung erhält die "Pool Champions"-Kandidatin lediglich 23 Punkte von der Jury.

Bachelor Jan Kralitschka bekommt eine Rose von Verona Pooth

In der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions - Promis unter Wasser" zeigt Kandidat Jan Kralitschka eine Synchronschwimmen-Nummer zum Spiderman-Soundtrack. Gerd Völker findet den Auftritt "spektakulär" und Verona Pooth überreicht dem Bachelor für diese Kür sogar eine Rose. Jan Kralitschka kann sich über 28 Punkte freuen.

"Pool Champions"-Kandidatin Caroline Noeding tritt in der zweiten Liveshow im Wasserspringen an und wagt trotzt Angst den Sprung vom 3-Meter-Brett. Für Trainer Gerd Völker war die Ausführung für einen Turmsprung und nicht für einen Brettsprung gedacht und ist enttäuscht. Franziska van Almsick lobt allerdings die sehr sportliche Leistung von Miss Germany. Lediglich 22 Punkte bekommt die "Pool Champions"-Kandidatin für ihren Sprung von der Jury.

Kult-Auswanderer Konny Reimann zeigt in der zweiten Liveshow eine Kür im Synchronschwimmen zum Song "The Man With The Harmonica". Für Christian Keller hat die Performance wenig mit Synchronschwimmen zu tun. Für Jurymitglied Verona Pooth gibt es bei ihrer Beurteilung noch eine nasse Überraschung: Konny Reimann nimmt sie auf den Arm und springt mit ihr ins Wasser. Insgesamt bekommt der "Pool Champions"-Kandidat 24 Punkte für sein Synchronschwimmen.

In der zweiten Liveshow von "Die Pool Champions - Promis unter Wasser" springt Ex-Turnerin Magdalena Brzeska aus 5 Metern. Verona Pooth bewundert die Kandidatin für ihren Sprung doch ihr Jury-Kollege Christian Keller gesteht: "Dein Ding ist mehr Synchronschwimmen." Magdalena Brzeska bekommt 27 Punkte.

Die vier Kandidaten Caroline Noeding, Antonia aus Tirol, Carsten Spengemann und Jan Kralitschka haben am Ende des Zuschauervotings die wenigsten Punkte und müssen im Swim-Off gegeneinander antreten. Caroline Noeding und Antonia aus Tirol unterliegen am Ende ihren männlichen Konkurrenten und scheiden somit bei "Die Pool Champions" aus.