Ponydame Natascha führt blinden Pferdekumpel Charly durchs Leben

17. Mai 2017 - 18:40 Uhr

Ein Blindenpony als Orientierungshilfe

Ein Dreamteam auf acht Hufen! Charly weicht seiner kleinen, strubbeligen Gefährtin Natascha nicht von der Seite. Und das ist auch kein Wunder: Der Wallach ist blind und orientiert sich mit Hilfe des Ponys.

Eine tierische Freundschaft

Vor knapp einem Jahr kam der gepunktete Wallach auf den Pferdeschutzhof in Zülpich. Schlecht gesehen hat er da schon. Aber es wurde schlimmer: Bei dem 17-jährigen Pferd entwickelten sich ein Tumor und eine Augenentzündung. Die einzige Möglichkeit: Die Augäpfel mussten entfernt werden. Ein seltener Eingriff.

Pferde sind Fluchttiere. Ihre Augen daher überlebenswichtig. Dass ein Pferd blind klar kommt, ist daher fast unmöglich. Die meisten Tiere müssen eingeschläfert werden. Aber Charlie ist ein echter Kämpfer. Mithilfe von Geräuschen und Gerüchen orientiert er sich. Und mithilfe der 37 Jahre alten Stute Natascha, die ihm nicht von der Seite weicht. Obwohl sie wegen ihres Alters nur noch langsam unterwegs ist.

Natascha leiht dem blinden Wallach ihre Augen - und ihr Herz. Eine Freundschaft fürs Leben.