Polizist Stefan Guzu neuer Bürgermeister in Stavenhagen

© deutsche presse agentur

17. November 2019 - 19:20 Uhr

Der neue hauptamtliche Bürgermeister der Reuterstadt Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) heißt Stefan Guzu. Der 52 Jahre alte Polizist setzte sich bei der Stichwahl am Sonntag mit 69,6 Prozent der Stimmen gegen die parteilose Vize-Bürgermeisterin Berit Neumann durch. Das teilte die Wahlleitung am Abend mit. Guzu ist ehrenamtlicher Bürgermeister im Nachbarort Ivenack und als Schichtführer bei der Autobahnpolizei an der A20 tätig. Die 58-jährige Neumann arbeitet als Kämmerin in der Stavenhagener Verwaltung und hat diese kommissarisch seit Dezember 2018 geführt.

Die Wahl ist nötig, weil der bisherige Verwaltungschef Bernd Mahnke - mit 33 Jahren im Amt war er der dienstälteste hauptamtliche Bürgermeister Mecklenburg-Vorpommerns - seinen Posten aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aufgegeben hatte. Stavenhagen hatte nach 1990 durch viele größere Firmenansiedlungen wie dem Kartoffelverarbeiter Pfanni, einem Entsorger und einer größeren Handelskette einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung erzielt.

Quelle: DPA