Polizist starb am Chlodwigplatz in Köln: So trauern Freunde und Kollegen um Veit R. – "Du hast mich inspiriert!"

27. Februar 2018 - 14:58 Uhr

Polizist wurde vor fahrenden Straßenbahn geschubst

Der 32-jährige Polizist Veit R. hatte dienstfrei und feierte an Karneval zusammen mit ein paar Freunden in Köln. An der Haltestelle Chlodwigplatz geriet er in der Nacht vom 9. Auf den 10. Februar unter eine fahrende Straßenbahn – weil ein Mann ihn angeblich schubste. Für die Menschen, die den Kriminalkommissar kannten, ist der Verlust kaum zu ertragen.

Freunde und Kollegen hinterlassen bewegende Nachrichten

Das Bestattungsinstitut, das die Beisetzung des Kriminalkommissars organisiert, hat eine eigene Trauerseite für den 32-Jährigen eingerichtet. Dort haben viele Verwandte und Bekannte bewegende und persönliche Nachrichten hinterlassen, um an einen ganz besonderen Menschen zu erinnern. Dass der 32-Jährige so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde, war für alle ein schwerer Schock.

"Ich habe die Stelle dieses unfassbaren Unglücks am Samstag besucht – und doch erscheint es mir wie in einem schlechten, grausamen Traum", schreibt ein Freund. "Du warst immer für einen Spaß zu haben und hattest immer ein Lächeln im Gesicht", berichtet eine Schulfreundin. "Du hast mich inspiriert!", erzählt ein anderer Freund.

Auch bei Veit R.s Kollegen ist die Trauer groß

Auch bei seinen Kollegen ist die Trauer groß. "Alle, die ihn kannten, schätzten ihn als liebenswerten, aufrichtigen und hilfsbereiten Kollegen", heißt es in einer Todesanzeige des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen, für das Veit R. gearbeitet hat. "Ich wäre JEDEN Einsatz mit Dir gefahren, weil man sich stets auf Dich verlassen konnte", schrieb ein Kollege auf der Trauerseite des Bestatters. Und auf der Facebookseite 'Nachwuchspolizisten' haben seine Kollegen einen Post hinterlassen, um dem Toten zu gedenken und um ihre Fassungslosigkeit in Worte zu fassen: "Überall wo die Sonne scheint, sehen wir dein Lächeln."

Am 24. Februar plant die Familie eine große Trauerfeier für Veit R. in Bedburg. "Wer sich mit uns von Veit verabschieden möchte und kann, ist herzlich willkommen". Die Beisetzung soll später im engsten Kreis stattfinden. "Veit, wir lieben dich. Du wirst immer bei uns sein", erklärte seine Familie in einer Traueranzeige.