Polizeigewalt: Ausschreitungen in China

14. Februar 2016 - 7:50 Uhr

Der Tod eines Obsthändlers hat in der südwest-chinesischen Provinz Guizhou Krawalle ausgelöst. Nach Berichten amtlicher Medien war der behinderte Mann am Dienstag vor einem Markt angeblich von Ordnungskräften zu Tode geprügelt worden.

Daraufhin seien tausende wütende Bewohner der Stadt Anshun auf die Straße gegangen und hätten Polizisten und andere Ordnungskräfte mit Steinen beworfen. Die Polizei habe Wasserwerfer eingesetzt, um die Demonstranten auseinanderzutreiben. Rund 40 Menschen seien verletzt worden, darunter zehn Polizisten.