35-Jähriger kam ins Krankenhaus

Polizeieinsatz: Rocker in Bremen angeschossen

12. August 2020 - 9:36 Uhr

Polizei umstellte Bürogebäude

Ein 35-Jähriger, der am Dienstag in Bremen mit einer Schussverletzung ins Krankenhaus gekommen ist, gehört einer Rockergruppierung an. Das teilte eine Polizeisprecherin mit. Lokalen Medien zufolge handelt es sich bei dem Mann um ein Mitglied der Hells Angels. Lebensgefahr bestehe nicht, Angaben zum Hintergrund machte die Polizei nicht.

Verkehr wurde umgeleitet

An einem Bürogebäude im Stadtteil Huchting hatte es am Dienstag einen größeren Polizeieinsatz gegeben. Dabei wurde zwischenzeitlich eine Durchgangsstraße abgeriegelt, der öffentliche Nahverkehr wurde umgeleitet. Die Polizei forderte über Twitter auf, den Einsatzraum weiträumig zu umfahren.