Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Polizei zieht positives Fazit nach Anti-Terror-Übung

Polizisten bei einer Anti-Terror-Übung
Schwer bewaffnete Polizisten gehen während einer Anti-Terror-Übung zu ihren Fahrzeugen. Foto: Daniel Bockwoldt © deutsche presse agentur

Die Polizei hat nach der Anti-Terror-Großübung vom Dienstag ein positives Fazit gezogen. Nils Hoffmann-Ritterbusch, Präsident des Neubrandenburger Polizeipräsidiums, lobte das Zusammenspiel der Einsatzkräfte. Besonders gut hätten die Fahndungsmaßnahmen und der Zugriff der SEK-Kräfte funktioniert. Bei der Übertragung von Bildern aus dem Polizeihubschrauber habe es dagegen technische Probleme gegeben.

Rund 500 Polizistinnen und Polizisten hatten im Landkreis Vorpommern-Rügen den Einsatz nach einem Terroranschlag geübt. Im Szenario war ein Transporter in eine Menschenmenge gefahren und der Täter anschließend geflohen.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen