Polizei suchte nach diesem Paar: "Kindesentführung" in Köln war krasse Verwechslung

Aufatmen in Köln: Dieses Paar wollte kein Kind entführen.
Aufatmen in Köln: Dieses Paar wollte kein Kind entführen.
© Polizei Köln

03. Oktober 2018 - 17:15 Uhr

Kripo hat mehr als ein Jahr lang gefahndet

Ein Paar will im Auftrag der Eltern ein vierjähriges Kind in einer Kita in Köln-Zollstock abholen. Sie geben sich als Tante und Onkel des Kindes aus. Die Erzieherinnen glauben dem Paar nicht, rufen die Eltern an. Die sagen, dass sie niemanden geschickt hätten, um ihre Tochter abzuholen. Die Kölner Polizei sucht daraufhin mehr als ein Jahr lang nach dem unbekannten Paar. Jetzt kommt raus: Das Ganze ist ein völliger Irrtum.

Polizei hat Suche eingestellt

Anfang September fahndet die Polizei erstmals mit einem Bild aus der Überwachungskamera nach dem Paar. Vier Wochen nach Fahndungsbeginn kommt die Wahrheit ans Licht: Die Familie des gesuchten Mädchens meldet sich bei der Polizei und klärt auf. Die Nichte des gesuchten Paares wurde eingeschult. Das wussten die beiden scheinbar nicht und versuchten, das Kind im Kindergarten abzuholen. Zufällig hieß aber ein Mädchen aus der Gruppe genauso wie das gesuchte Mädchen.

Inzwischen hat die Polizei die Fahndung aufgehoben.