Polizeieinsatz bei Party-Hotspot auf Mallorca

Ist direkt nach der Wiedereröffnung schon wieder Schluss mit Krümels Stadl?

06. Juli 2020 - 11:10 Uhr

Saison-Opening von Krümels Stadl auf Mallorca endete im Desaster

Es hätte der schönste Tag im Jahr von Marion Pfaff, alias "Krümel" werden sollen: Am 1.Juli durfte ihr Krümels Stadl auf Mallorca zum ersten Mal seit den Corona-Beschränkungen endlich wieder seine Tore öffnen. Bei einem kleinen "Spontan-Opening" sollten Mallorca-Größen wie Chris DeLuxe auftreten. Doch die Freude währte nicht lange. Statt Feierlaune und großem Wiedersehen gab es einen Polizeieinsatz. Aber was war geschehen?

Warum bei dem kleinen Saison-Opening der Ballermann-Fans Tränen statt Bier flossen und wie es mit Krümels Stadl weitergeht – im Video. 

+++ Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie jederzeit in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Mallorca: Party-Hotspots bleiben geschlossen

Nach rund drei Monaten Stillstand auf Mallorca wegen Corona, geht es auf der beliebten Insel wieder mit Urlaub los. Immerhin 210 Starts und Landungen standen für den 1. Juli auf dem Plan des Flughafen in Palma. Was Sie jetzt am Flughafen Palma erwartet, erfahren Sie hier.

Und auch wenn bereits feststeht, dass am Ballermann dieses Jahr keine Party-Saison startet, gibt es andere Orte auf Mallorca, wo gefeiert werden darf. Natürlich mit Abstand und Hygienekonzept. Krümels Stadl im Südwesten von Mallorca in der deutschen Urlauberhochburg Paguera sollte eine davon sein. Doch Feiern und Corona das schließt sich auf Mallorca anscheinend aus. Bessere Chancen hat, wer auf Mallorca eher entspannen als feiern will. Welche Corona-Regeln derzeit in den Hotels auf der Insel gelten, erfahren Sie hier.

Neue TVNOW-Doku: Endlich wieder Urlaub! Reisen in der Corona-Krise

Wie sehen die verschiedenen Corona-Sicherheitskonzepte in Europas Urlaubsregionen aus? Welches Urlaubspotenzial bietet Deutschland, und welche Geheimtipps gibt es hierzulande? Erfahren Sie mehr in der neuen Dokumentation auf TVNOW: "Endlich wieder Urlaub! – Reisen in der Corona-Krise".