Polizei rückt in Brasiliens größte Favela ein

Großeinsatz in Brasiliens größter Favela: Schätzungsweise 2.000 Polizisten und Marinesoldaten haben in Rio de Janeiro damit begonnen, die Armensiedlung Rocinha zu besetzen. Damit soll die Herrschaft der Drogenbanden gebrochen werden.

Die Polizei will feste Wachen in dem Viertel installieren. Rocinha hat mindestens 70.000 Einwohner und liegt im Süden Rios. An der Aktion nahmen auch rund 200 Marinesoldaten teil. Helikopter kamen zum Einsatz. Von Widerstand wurde bislang nichts gemeldet.