Polizei nutzt Dashcam im Lastwagen zur Unfallaufklärung

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
© deutsche presse agentur

13. Juli 2020 - 14:51 Uhr

Nach einem tödlichen Zusammenstoß einer Radfahrerin mit einem Lastwagen in Osnabrück nutzt die Polizei Aufnahmen einer Dashcam im Fahrzeug zur Rekonstruktion des Unfalls. Die Aufnahmen zeigten, wie der Lastwagen an der Haltelinie einer Linksabbiegespur vor einer roten Ampel stand. Die Radfahrerin habe sich wenig später rechts neben den Sattelzug gestellt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück am Montag mit.

Dann sei der Lastwagen angefahren, obwohl die Ampel für Linksabbieger noch rot zeigte, und habe nach rechts auf die Geradeausspur gezogen. Die Radfahrerin habe das bemerkt und versucht, nach links auf die Mittelinsel zu fahren. Dabei wurde die 49-Jährige am Dienstag vergangener Woche angefahren und tödlich verletzt. Unklar ist für die Unfallermittler noch, wie sich die Frau der Lastwagenfront näherte. Den Fußgängerüberweg habe sie offenbar nicht befahren.

Quelle: DPA