Polizei nimmt Freund des München-Amokläufers fest

In München ist seit dem Amoklauf nichts mehr, wie es war.
In München ist seit dem Amoklauf nichts mehr, wie es war.
© dpa, Sven Hoppe

03. August 2016 - 19:36 Uhr

Die Polizei hat einen Freund des Amokläufers von München als mutmaßlichen Mitwisser festgenommen. Gegen den 16-Jährigen, der von den Tatplänen gewusst haben könnte, werde wegen Nichtanzeigens einer Straftat ermittelt, teilte die Polizei am Sonntagabend mit.

Der Jugendliche hatte sich bereits unmittelbar nach der Bluttat am Freitagabend bei der Polizei gemeldet. Bei einer erneuten Vernehmung habe er sich in Widersprüche verwickelt. Daher stehe er im Verdacht, von den Amokplänen von David S. gewusst zu haben. Der 18-Jährige hatte bei seinem Amoklauf im Olympia-Einkaufszentrum in der bayerischen Landeshauptstadt neun Menschen und sich selbst getötet.

Die Ermittler prüfen, ob der Jugendliche auch für einen Facebook-Aufruf zu einem Treffen am Sonntag in einem Kino in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs verantwortlich ist. Dieser Aufruf hatte ein ähnliches Muster wie der Facebook-Aufruf des Amokläufers, der über das soziale Netzwerk eine Einladung in ein Schnellrestaurant verschickt hatte, wo er dann den Amoklauf startete.