Phantombilder veröffentlicht

Velbert: Polizei sucht zwei Vergewaltiger

Velbert

19. Juni 2020 - 11:26 Uhr

Wer hat etwas gesehen?

Zwei Männer sollen in einem Waldstück in Velbert (Nordrhein-Westfalen) eine 26-jährige Frau vergewaltigt haben. Die Tat ereignete sich am Dienstag. Jetzt fahndet die Polizei mit Phantombildern nach den mutmaßlichen Verbrechern.

Sie zwangen das Opfer, mit ihnen in den Wald zu gehen

Die Frau sei am Nachmittag gegen 14:50 Uhr zu Fuß über die Hardenberger Straße gegangen, als auf Höhe einer Bank ein helles Auto neben ihr hielt, teilte die Polizei mit. Ein Mann sei von der Rückbank aus dem Auto gesprungen und habe sie in den Wagen gezerrt.

Die Männer fuhren zur Straße "Zur Dalbeck". Dort sollen die Männer die Frau gezwungen haben, mit ihnen in ein Waldstück zu gehen. Dort sei sie vergewaltigt und dabei verletzt worden.

Beschreibung der Täter

Zu den beiden Tätern liegen folgende Personenbeschreibungen vor:

Erster Täter:

  • sehr dunkle Haut, aber nicht schwarz
  • etwa 30 bis 40 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,85 Meter groß
  • auffallend schlank
  • auffällige Frisur: schwarze, nach hinten eingedrehte Zöpfe am Kopf entlang
  • dunkle, fast schwarze Augen
  • auffällige Zahnlücke
  • trug eine graue Jogginghose sowie ein bläuliches T-Shirt
  • sprach gebrochenes Deutsch

Zweiter Täter:

  • ebenfalls dunkle Haut, jedoch etwas heller als die des ersten Täters
  • um die 30 bis 40 Jahre alt
  • kleiner als der erste Täter, maximal 1,80 Meter groß
  • sehr kurze Haare, fast Glatze
  • trug eine schwarze Jogginghose sowie ein weißes T-Shirt mit Muster

Hinweise der Bevölkerung erbeten

Zum Auto der Täter liegen der Polizei ebenfalls Hinweise vor. Es soll sich um ein helles Mittelklassefahrzeug (vergleichsweise mit Ford Kuga, jedoch länger) gehandelt haben. An der hinteren Beifahrertür soll es einen schwarzen, zackenförmigen Kratzer haben.

  • Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02051 946-6110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.