Sie feierten trotz Corona

Polizei beendet Techno-Party in Wilhelmshaven

Die Party ist vorbei
© dpa, Britta Pedersen, sab alf

19. Oktober 2020 - 8:22 Uhr

50 Personen auf Party

Am Samstagabend löste die Polizei eine Privatparty im Bohnenburger Weg in Wilhelmshaven auf. Dort hatte sich eine Gruppe von ca. 50 Feiernden zu einer Techno-Party verabredet – jetzt hat die Polizei Wilhelmshaven Verfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet und es wird geprüft, ob die Techno-Fans gegen die Corona-Auflagen verstoßen haben.

Die Polizei bekam einen Tipp

Die Party fand in einem leerstehenden Haus statt. Eingeladen wurde über soziale Netzwerke wie Facebook und Co. Aber einer der potenziellen Gäste meldete die Techno-Party bei der Polizei. Als die Beamten am Samstagabend gegen 22:45 Uhr eintrafen, sahen sie rund 50 Feiernde zwischen ca. 18 und 22 Jahren. Als die Techno-Fans die Polizei bemerkten, flüchteten sie in alle Himmelsrichtungen. 27 Personen konnten aufgehalten und überprüft werden.

Verfahren eingeleitet

Da die Party in einem leerstehenden Haus statt fand, hat die Polizei Wilhelmshaven jetzt ein Verfahren wegen Hausfriedensbruchs eingeleitet. Außerdem werden Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz im Hinblick auf die Corona-Pandemie geprüft. In Wilhelmshaven liegt der Inzidenzwert zwar unter 35, trotzdem gilt laut Corona Verordnung des Landes Niedersachsen: Trifft man sich mit mehr als 10 Freunden aus vielen Haushalten, dann ist Abstand geboten!