Polen: Justizminister fordert schnelle Aufklärung der Abhöraffäre

24. Juni 2014 - 19:36 Uhr

Der polnische Justizminister Marek Biernacki setzt darauf, dass die Affäre um abgehörte Politikergespräche noch vor dem Ende der Sommerferien aufgeklärt wird. "Das muss so schnell wie möglich aufgeklärt werden", sagte er in Warschau. "Alles andere wäre schlecht für den Staat."

Berichte des Nachrichtenmagazins 'Wprost' über belauschte Politikergespräche haben die Regierung von Donald Tusk in eine schwere Krise gestürzt. Am Dienstag wollten die Koalitionspartner über das weitere Vorgehen beraten, am Mittwochnachmittag soll die Regierung im Parlament zu den Ereignissen Stellung nehmen. Die Opposition fordert einen Rücktritt der Regierung. Unter anderem waren durch die veröffentlichten Abschriften Indiskretionen aus privaten Treffen von Innenminister Bartlomiej Sienkiewicz, Außenminister Radoslaw Sikorski und Schatzminister Wlodzimierz Karpinski mit Geschäftsleuten und politischen Freunden publik geworden.