Polen: Eine Million Euro-Blüten sichergestellt

14. Februar 2016 - 7:10 Uhr

Polizisten der polnischen Ermittlungsbehörde CBS haben in einem Warschauer Vorort eine Fälscherwerkstatt ausgehoben, in der Dokumente und Euro-Banknoten in großem Stil gedruckt wurden. Ein 65 Jahre alter Mann wurde festgenommen, meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP.

Bei der Durchsuchung der Druckerei wurden Euro-Blüten im Wert von mehr als einer Million Euro sichergestellt. Die Ermittler des für die Bekämpfung organisierter Kriminalität zuständigen CBS schließen nicht aus, dass das Falschgeld zur Fußballeuropameisterschaft im kommenden Jahr in Umlauf gebracht werden sollte. Polen richtet die EM gemeinsam mit der Ukraine aus.