Bottas wird schon mal nicht Weltmeister

Podest-Bubis: Norris verdrängt Vettel von Platz 3

05. Juli 2020 - 23:05 Uhr

Österreich-GP | Race-Facts

Beim Saisonauftakt der Formel 1 in Spielberg gab es nicht nur spektakuläre Turbulenzen (alle Highlights oben im Video), sondern auch interessante Daten und Fakten. Unsere Zahlenspiele rund um den Großen Preis von Österreich.

Bottas mit 500. Führungsrunde

  • 2019 gewann Mercedes-Mann Valtteri Bottas das Auftaktrennen, verlor aber die WM. Der letzte Fahrer, der das erste Rennen der Saison gewann und anschließend Weltmeister wurde, war Nico Rosberg 2016.
  • Bottas absolvierte in Spielberg seine 500. Führungsrunde in der F1. Insgesamt führte er 26 Rennen an.

Podium: Nur Verstappen und Stroll waren jünger als Norris

  • Der drittplatzierte McLaren-Pilot Norris stößt den scheidenden Ferrari-Star Vettel von Platz drei der jüngsten Podiumsbesteiger. Jünger als der 20 Jahre alte Norris waren nur Verstappen und Stroll (jeweils 18 Jahre). Vettel war bei seiner ersten Podestbesteigung 21 Jahre alt.
  • Das letzte Podium für McLaren war in Brasilien 2019 - ebenfalls als Profiteur einer 5-Sekunden-Strafe von Albon.

Im Video: Norris' Eunuchen-Alarm am Boxenfunk

  • Erstmals seit 2016 kam beim Österreich-GP wieder das Safety Car zum Einsatz. Damals platzte Vettel auf Start- und Ziel der hintere Reifen.
  • Das letzte Mal, dass nur 11 Autos ins Ziel kamen, war 2015 beim Grand Prix von Australien.

Im Video: Der Frust bei Albon sitzt tief

Hamilton-Albon-Attacke mit Tradition

  • Die letzte 5-Sekunden-Strafe gab es für Hamilton beim Brasilien-GP 2019. Auch damals hatte er Albon attackiert.
  • Ocon ist der erste Franzose seit Grosjean (2009), der wieder ein Rennen für Renault bestreitet.
  • Michael Schumacher (2003) war der letzte Sieger des GP von Österreich, der im selben Jahr auch Weltmeister wurde.
  • Die schnellste Rennrunde liegt weiter bei 1:06.957 Minuten, in den Alpen-Asphalt getackert von Räikkönen im Jahr 2018.