Wegen Wintereinbruch in Hessen

A3 bei Idstein: Massenkarambolage mit 16 Fahrzeugen

06. April 2021 - 10:58 Uhr

Polizei: Zwei Personen wurden leicht verletzt

Massencrash auf der Autobahn 3 bei Idstein (Hessen): 16 Fahrzeuge sind dabei zusammengestoßen. Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei Wiesbaden, setzte urplötzlich Unwetter (Schnee,Hagel,Sturm) ein, das die Verkehrsteilnehmer zu starken Bremsmanövern veranlasste. Infolge widriger Sichtverhältnisse fuhren zunächst 14 Fahrzeuge aufeinander. Zeitlich versetzt kam es dann am Unfallende zu einem weiteren Zusammenstoß, bei dem noch einmal zwei Fahrzeuge aufeinander fuhren. Bei beiden Unfällen wurden insgesamt zwei Personen leicht verletzt. Ansonsten blieb es bei Blechschäden. Der Sachschaden wird auf ca. 85.000 Euro geschätzt.

Wintereinbruch und Schneematsch auf Hessens Straßen

Aus Hessen gab es am Nachmittag des Ostermontags mehrere Unfallberichte in Zusammenhang mit dem Wintereinbruch. Kälte, Schneeschauer und Gewitter waren für Ostermontag und Dienstag angekündigt (Wettervorhersage hier).

Bei einer Kollision auf der Bundesstraße 279 nahe Gersfeld (Landkreis Fulda) sind fünf Menschen verletzt worden. Ein Mann kam am Montagnachmittag mit seinem Auto wegen Schneematschs auf der Fahrbahn kurz vor der Landesgrenze zu Bayern ins Schleudern und prallte frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen, wie die Polizei mitteilte. Details und die Schwere der Verletzungen waren zunächst auch hier nicht nicht bekannt.

Auch in Schlewsig-Holstein kam es am Ostermontag zu einer schweren Unfall-Serie auf einer Autobahn. Dabei starb ein Ersthelfer, der von einem Auto erfasst wurde.

Quelle: DPA/ RTL.de