Unterhaltung
Aktuelle Promi-News, TV, Kino und Musik

Pleite! Ex-"Spice Girl" Mel B. kann Rechnungen nicht mehr bezahlen

Ex-Spice Girl Mel B. ist pleite
Ex-Spice Girl Mel B. ist pleite "Scary Spice" kann Rechnungen nicht mehr bezahlen 02:25

"Scary Spice" Mel B. im Schuldensumpf

Sängerin Melanie Brown (43), besser bekannt als Mel B., ist pleite. Das Ex-"Spice Girl" kann seine Rechnungen nicht mehr zahlen. Deshalb hofft Mel B. fast verzweifelt auf ein Comeback der "Spice Girls". Wieso ihre ehemaligen Bandkolleginnen ihr dabei aber einen Strich durch die Rechnung machen könnten, sehen Sie im Video.

50 Millionen Dollar verprasst!

Mel B. steht das Wasser bis zum Hals: Bis zu 650.000 Dollar fordert das US-Finanzamt von ihr - allein für das Jahr 2017! Vor Gericht klagt die Sängerin aber: "Momentan habe ich nicht die finanziellen Möglichkeiten, diese Schulden zu bezahlen." Wie konnte es soweit kommen? Während ihrer Zeit bei den "Spice Girls" soll Mel B. rund 50 Millionen Dollar verdient haben. Doch davon ist nichts mehr übrig. "Scary Spice" hat das ganze Geld mit ihrem luxuriösen Lebensstil durchgebracht. Eine Solo-Karriere nach dem Ende der mega erfolgreichen Girl Group floppte.

Mels einzige Einnahmequelle ist zurzeit die Gage, die sie als Jurorin für die amerikanische Version von "Das Supertalent" an der Seite von Heidi Klum bekommt. Doch davon bleibt auch nichts übrig, denn der amerikanische Staat zieht ihr die Schulden einfach vom Gehalt ab. Und ob ihr Vertrag auch für die nächste Staffel verlängert wird, ist unklar.

Dazu kommen noch die hohen Unterhaltsforderungen ihres Ex-Mannes Stephen Belafonte (43). Die beiden ließen sich 2017 nach einer öffentlichen Schlammschlacht scheiden. Die Anwaltskosten für die Scheidung muss Mel B. auch noch zahlen.

In ihrem ersten Hit "Wannabe" sagen die Spice Girls: "I tell you what I want, what I really, really want". Für "Scary Spice" wäre die Antwort zurzeit: Geld! Wirklich viel Geld!


Mehr Unterhaltungs-Themen