RTL News>News>

Plauen: Unbekannter dringt in Grundschule ein und belästigt Erstklässlerinnen - Polizei fahndet

Plauen: Unbekannter dringt in Grundschule ein und belästigt Erstklässlerinnen - Polizei fahndet

"Man denkt eigentlich, dass die Kinder hier gut aufgehoben sind"

Die Eltern an einer Grundschule in Plauen (Sachsen) sind entsetzt: ein unbekannter Mann ist offenbar in das Gebäude eingedrungen, hat zwei Erstklässlerinnen angesprochen, Handyfotos von ihnen gemacht und sie nach ihrer Adresse gefragt. Jetzt sucht die Polizei nach dem Mann und viele fragen sich: wie kann es sein, dass so ein Vorfall den Lehrern und Erziehern nicht aufgefallen ist?

"Man denkt eigentlich, dass die Kinder hier in einer Einrichtung sind, in der sie gut aufgehoben sind", sagt Julia Hauswald. Ihr Kind geht auch auf die Grundschule. "Und dann kommt so ein Mensch, kann die Kinder belästigen, eigentlich auch mitnehmen." Sie fühle nur noch Angst: "Ich lasse meine Kinder nicht mehr allein nach Hause laufen."

Als der Mann in die Schule eindrang, war der Unterricht schon zu Ende. In dem Gebäude gibt es eine Ganztagsbetreuung. "Die Kinder haben sich einige Zeit später Mitschülern anvertraut, und so ist die ganze Sache bekannt geworden", sagt eine Sprecherin der Zwickauer Polizei. Ihre Behörde hat die Ermittlungen eingeleitet.