PIN-Klau mit iPhone-Wärmebildkamera: So können Sie sich schützen

27. Juli 2015 - 16:01 Uhr

So lässt sich die neue Technik ganz einfach austricksen

Achtung vor fiesem PIN-Klau! Mit einer neuen Wärmebildkamera für die Hosentasche können Betrüger ganz einfach die PIN-Nummer auslesen. Der Geschädigte bekommt das nicht einmal mit. Denn die Kamera wird einfach auf die Rückseite des iPhones gesteckt und fällt kaum auf.

Mark Rober betreibt einen Wissenschafts- und Technik-Kanal im Internet. In seinem beeindruckenden Video zeigt er, wie die Technik funktioniert: Die Wärmebildkamera wird einfach aufs iPhone gesteckt und zeigt unterschiedliche Temperaturen in der Umgebung an. Besonders gut zu sehen sind Menschen, da sie eine recht hohe Körperwärme haben. Und diese Körperwärme hinterlässt auch ihre Spuren. Wer an der Kasse seinen Pin-Code eintippt, hinterlässt am Eingabegerät Wärmespuren. Und die macht die Wärmebildkamera sichtbar: Gelbe Spuren zeigen die erste eingegebene Zahl an und zur letzten Zahl hin gehen die Spuren deutlich in Richtung rot.

Mit dieser Technik lassen sich nicht nur PIN-Nummern klauen, sondern auch Tür-Codes.

In seinem Video zeigt Mark Rober nicht nur, wie die Technik funktioniert. Er gibt auch ganz simple Tricks, wie man sich vor dem Wärmebild-PIN-Klau schützen kann. Wie das geht, können Sie sich jetzt in diesem Video ansehen.