Pilot wird bei Absturz mit Kleinflugzeug leicht verletzt

Ein verunglücktes Flugzeug liegt in einem Waldstück. Foto: Hans-Helmut Herold/dpa
© deutsche presse agentur

13. Juli 2020 - 16:12 Uhr

Beim Absturz seines Kleinflugzeugs in Oberbayern ist der Pilot mit leichten Verletzungen davongekommen. Der Mann sei bei dem Unfall am Sonntagabend im Gemeindegebiet von Peißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) alleine in der Maschine gewesen, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 57-jährige Pilot befand sich laut Polizeiangaben mit seinem Ultraleichtflugzeug am Sonntagabend im Landeanflug auf eine private Landebahn nördlich von Tritschenkreut, einem Ortsteil von Peißenberg. Dabei sei er vermutlich von einer Windböe erfasst worden und habe noch einmal durchstarten wollen. Allerdings habe er nicht mehr an Höhe gewinnen können und sei schließlich mit seinem Flugzeug an einem Waldrand abgestürzt.

Laut einem Polizeisprecher hatte der 57-Jährige großes Glück: Er habe sich nach dem Unfall selbst aus dem Flugzeug befreien können. Weil der Mann nur minimale Verletzungen gehabt habe, sei er anschließend ambulant im Krankenhaus behandelt worden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mehrere Liter Treibstoff binden, die aus der verunglückten Maschine ausgelaufen waren. Am Flugzeug entstand Totalschaden, den die Ermittler auf etwa 50.000 Euro beziffern.

Quelle: DPA