Pietro Lombardi schließt Liebescomeback nach der Trennung von Sarah aus

Für Pietro Lombardi gibt es kein Zurück mehr.
Für Pietro Lombardi gibt es kein Zurück mehr.
© Getty Images, Sascha Steinbach, st

03. November 2016 - 16:13 Uhr

Pietro Lombardi: "Von meiner Seite wird das nicht passieren!"

Kein Zurück! Nach kurzem Hoffnungsschimmer auf ein Liebescomeback stellt Pietro Lombardi jetzt klar: "Von meiner Seite wird das nicht passieren!" Mit der gefühlvollen Ballade 'Say You Won't Let Go' sorgte der Ex von Sarah Lombardi zuvor für Verwirrung.

Pietro Lombardi postet gefühlvollen Song

Nach Bekanntwerden von Sarah Lombardis angeblichen Seitensprüngen haben sich Pietro und die Sängerin nach drei Jahren Ehe offiziell getrennt. Nun hat er auch in der digitalen Welt einen klaren Schlussstrich gezogen und entfolgte Sarah Lombardi bei Facebook und Instagram. Mehr noch!

Gegenüber 'Bild' stellt der 24-Jährige, angesprochen auf ein mögliches Liebes-Comeback, klar: "Von meiner Seite wird das nicht passieren!" Das sind mal eindeutige Worte - gerade nach den aufkeimenden Gerüchten um eine zweite Chance für Sarah.

Aufgrund eines neuen Videos, das Pietro auf seinem Profil hochgeladen hat, kamen seinen Anhängern zuvor Zweifel an seiner Verfassung. In dem Clip singt er mit Söhnchen Alessio im Arm die gefühlvolle Ballade 'Say You Won't Let Go' von James Arthur. "Feelings", schreibt er dazu. Die Fans fragenten sich: Drücken die emotionalen Zeilen des Songs seine wahren Gefühle aus? Nimmt er Sarah doch zurück?

Eine Strophe, die Pietro zum Besten gibt, lautet: "But I wanna stay with you +++ Until we're grey and old +++ Just say you won't let go". Das heißt übersetzt in etwa: "Aber ich will bei dir bleiben +++ Bis wir alt und grau sind +++ Sag einfach, dass du nicht loslassen wirst." Doppeldeutiger könnten die Textzeilen kaum sein... "Man sieht, dass du angeschlagen bist und dich das Ganze sehr mitnimmt", lautet ein Fan-Kommentar. "Hoffe ihr findet wieder zueinander", wünscht sich ein weiterer Fan.

Ein Facebook-Duell?

Auch Sarah Lombardi postete kurz zuvor ein Video, in dem sie das Lied 'Hallelujah' singt. Der Clip hat bereits 1,9 Millionen Aufrufe und über 6.100 Kommentare. Allerdings hagelte es auch Vorwürfe gegen Sarah, da die Fans ihre Liedwahl als unangebracht empfinden. Pietros Video kann bisher 1,3 Millionen Aufrufe und über 3.100 Kommentare verbuchen. Seine Darbietung wurde zudem über 1.200 Mal geteilt, Sarahs lediglich über 800 Mal.

spot on news