Weihnachten mit Alessio im Büro

Pietro Lombardi: Nach Trennung von Sarah drohte ihm die Obdachlosigkeit

16. November 2019 - 10:48 Uhr

Pietro & Alessio Lombardi: Dieses Vater-Sohn-Gespann musste durch Tiefen gehen

Dass Pietro Lombardi (27) und sein Söhnchen Alessio (4) ein ganz besonderes Vater-Sohn-Verhältnis haben, ist nichts Neues. Immer wieder teilt der stolze Papa süße Schnappschüsse und Videos seines Kleinen auf Instagram, gefolgt von süßen Liebeserklärungen an seinen Sohn. Doch einfach war es für das Papa-Sohn-Gespann nicht immer. In einem emotionalen Post erinnert sich der 27-Jährige jetzt an die schwere Zeit nach der Trennung von Ex-Frau Sarah zurück.

Pietro: „Ich hatte alles Wichtige verloren“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🙏DIE WAHRE GESCHICHTE 🙏 Mein kleiner Schatz ich erinnere mich an das Ende vom Jahr 2016. Ich hatte alles wichtige verloren, ich hatte keine Wohnung ich wusste nicht wohin mit dem Leben. Ich hatte Angst dich zu verlieren, denn ich hatte keine Unterkunft, nichts. Ich habe mir wochenlang ein Zimmer im Hotel gebucht, oder hing bei Freunden im Büro ab, nur damit du nicht frierst und wir halbwegs ein Dach über dem Kopf haben. Es gab Nächte wo ich nachts alleine im Auto geschlafen habe. Meine Priorität war es immer dich zu sehen egal was ich dafür in Kauf nehmen musste. Ich erinnere mich an unser erstes Weihnachten zu zweit bei einem Freund im Büro mit einer einzigen Herdplatte. Ich habe versucht dir was leckeres zu kochen. Das Ende der Geschichte war aber das das Essen komplett verbrannt war. Aber selbst das haben wir mit der Zeit zusammen gemeistert. Und schau mich an, heute schmecken dir meine Nudeln mit Brokkoli ❤. Wir sind ein unfassbares Team. Wir haben zusammen vieles geschafft und erlebt, und solange ich lebe mein Sohn werde ich dir versprechen das ich das was ich dir nach der schweren Geburt ins Ohr geflüstert habe immer einhalten werde. Ich weiß selber ich bin nicht der perfekteste Papa, doch für dich werde ich alles tun um der beste Papa zu sein! Auch ein Riesen Dankeschön an @sarellax3 das sie trotz der Umstände mir nie ein Strich durch die Rechnung gemacht hat und ich meinen kleinen jederzeit sehen konnte.

Ein Beitrag geteilt von Pietro Lombardi (@_pietrolombardi_) am

"Ich hatte keine Wohnung, keine Unterkunft, nichts", fasst Pietro seine damalige Lage zusammen. Vor allem die Angst, nach der Trennung den Kontakt zu Alessio zu verlieren, beschäftigte den jungen Papa damals. "Meine Priorität war es immer, dich zu sehen, egal, was ich dafür in Kauf nehmen musste." Das erste Weihnachtsfest zu zweit hätten sie deshalb im Büro eines Freundes verbracht. "Ich habe versucht, dir was Leckeres zu kochen (...) Das Ende der Geschichte war aber, dass das Essen kompett verbrannt war."

Plötzlich komplett selbst verantwortlich zu sein – für Pietro damals eine völlig neue Herausforderung. "Ich war komplett unselbstständig, Sarah hat wirklich viel gemacht. Dann stand ich erstmal im Leeren", erklärt Pietro auf RTL-Anfrage. "Der Kleine hat mir dann die Motivation gegeben, weiterzumachen, sich jetzt eben selbst um die Dinge zu kümmern."

Pietro ist Sarah Lombardi dankbar

"Wenn ich alles Revue passieren lasse, muss ich mir selbst auf die Schulter klopfen, dass ich das alles geschafft habe", erinnert sich Pietro heute gegenüber RTL. Trotz der schwierigen Zeit ist er aber auch seiner Ex-Frau Sarah dankbar. "Sie hat mir trotz der Umstände nie einen Strich durch die Rechnung gemacht und ich konnte meinen Kleinen jederzeit sehen."​

DSDS bei TVNOW sehen

Bevor Pietro Lombardi im Januar 2020 wieder kleine und große Gesangstalente bei DSDS bewertet, gibt es bisherige Folgen von "Deutschland sucht den Superstar" bei TVNOW zu sehen.