Schlimmes Krebs-Update

Philipp Mickenbecker: YouTube-Star zeigt Schock-Bilder seiner Tumorwunde

YouTuber Philipp Mickenbecker hat nur noch wenige Monate zu leben.
YouTuber Philipp Mickenbecker hat nur noch wenige Monate zu leben.
© Youtube, The Real Life Guys (Screenshot)

28. Mai 2021 - 8:47 Uhr

Philipp Mickenbecker teilt neues Video

Es ist "ein krasses Wunder", dass er noch lebt und dass es ihm noch so gut geht. Das sagt Philipp Mickenbecker selbst über sich und seine Krebserkrankung. Im vergangenen Jahr bekam er die Diagnose, dass sein Lymphdrüsenkrebs zum dritten Mal und im Endstadium zurückgekehrt ist. Die Ärzte gaben ihm damals nur noch wenige Wochen oder Monate zu leben. Doch der lebensfrohe junge Mann, der zusammen mit seinem Zwillingsbruder als "The Real Life Guys" auf Youtube bekannt wurde, hat sich bis jetzt durchgekämpft. Nachdem Maden seine Wunde auf der Brust befallen hatten, gibt er jetzt allerdings ein weiteres erschreckendes Update zu seiner Krebserkrankung.

So geht es Philipp Mickenbecker

"Ich habe euch ja gesagt, dass ich euch mitnehme, auch wenn es mir mal wieder nicht so gut geht", wendet sich der 24-jährige an seine Fans. "Leider gibt es heute wieder nicht so gute Neuigkeiten", verrät er mit seinem gewohnt strahlenden Lächeln, das einen vergessen lässt, wie krank er eigentlich ist.

Doch dann zeigt der YouTuber seinen Followern seine neuesten CT-Aufnahmen. Darauf wird das ganze Ausmaß seines Tumors deutlich. Dieser sei so sehr gewachsen, dass er nun das Herz in die Lunge drückt, erklärt Philipp. Daher bekomme er sehr wenig Luft und könne sehr schlecht sprechen.

Vor kurzem schockierte Philipp bereits mit Bildern seines Brustkorbs, auf dem wegen des Tumors eine riesige Wunde klaffte. Nun könne man durch die Wunde sogar schon den Herzbeutel und das Lungengewebe sehen. "Ich finde es so krass, dass es mir noch so gut geht, obwohl das einfach so ein riesiger Tumor ist", sagt Philipp selbst.

Im Video: Philipp Mickenbeckers Kampf gegen den Krebs

Auch wenn man es ihm nicht ansieht, Philipps Krebs ist nicht mehr behandelbar. Trotzdem verliert der 24-Jährige seinen Lebensmut nicht. Mehr über ihn und seine ungewöhnliche Geschichte gibt es im Video zu sehen.

Mittlerweile wird das Leben mit dem Krebs für den Zwilling immer beschwerlicher, wie er außerdem preisgibt. Erst kürzlich hatten Maden seine Tumorwunde befallen. Seitdem leidet der schwer Kranke unter starken Schmerzen, wie er sie zuvor nicht gehabt hatte. Tatsächlich, wie durch ein Wunder, sei er im vergangenen Jahr fast ohne Schmerzmittel ausgekommen.

Auch interessant