Pfingst-Unwetter in München

Hagelbälle zertrümmern Betriebe: Gärtner Hans-Peter Hübsch hat Existenzängste

13. Juni 2019 - 10:39 Uhr

Video: RTL-Reporter treffen Gärtnerei-Besitzer Hans-Peter Hübsch

Das Pfingst-Unwetter am vergangenen Wochenende traf den Großraum München besonders hart. Viele Bayern müssen nun unter den Folgen leiden, so auch Hans-Peter Hübsch. Zusammen mit seiner Freundin Biana Ströbel leitet er eine Gärtnerei in Inning am Ammersee. Die beiden haben nun Existenzängste, weil die Hagelbrocken riesige Schäden verursacht haben. Wie sie nun damit klarkommen, erzählen sie im Video. 

Unwetter in München: Hagel hat auch Pflanzen und Gewächshäuser zerschossen

Die Hagelbrocken, die am Wochenende am Ammersee vom Himmel gefallen sind, waren so groß wie Golfbälle. Minutenlang schlugen die Eisklumpen ein und verursachten große Schäden. In Inning haben RTL-Reporter den Gärtnerei-Besitzer Hübsch getroffen. Der Hagel hat in seinem Geschäft mehrere Pflanzen und Gewächshäuser geradezu zerschossen. Überall liegen Scherben auf dem Boden des Familienbetriebes.

Hübsch und seine Freundin haben nun Existenzängste, weil die Versicherung nie für alle Schäden aufkommen würde, so der Gärtner. Das Paar hofft aber, dass es bald wieder durchstarten kann. Vor allem wegen ihrer Angestellten. Die 24 Mitarbeiter helfen bereits dabei, die Gärtnerei wieder auf Vordermann zu bringen. Neue Ware werde auch schon geliefert, damit der Betrieb nicht ganz eingestellt wird, so Hübsch.