Keine totale Maskenpflicht - Balearen-Regierung rudert etwas zurück

Peter Wackel: „Die verschärfte Maskenpflicht ist für mich unverständlich“

Peter Wackel bezeichnet die Bilder überfüllter Touri-Hotspots als "selten dummes Verhalten" Einzelner, die die Situation für die Menschen auf Mallorca noch schwieriger machen.
© picture alliance, bzw. Peter Wackel

14. Juli 2020 - 19:33 Uhr

Peter Wackel ordnet für RTL die Situation auf Mallorca ein

Peter Wackel (43, eigentlich: Steffen Haas) ist Schlagerstar und der Ballermann für ihn so etwas wie sein zweites zuhause. Das Re-Opening Mallorcas unter verschärften Maskenauflagen ist – trotz all seiner Liebe zur Insel – für ihn nicht nachvollziehbar.

In einer Gast-Kolumne für RTL äußert der Ballermann-Star seine Meinung zur Maskenpflicht-Debatte.

Ein Kommentar von Peter Wackel

Die strenge Maskenpflicht wurde bereits beschlossen, noch bevor in der Bierstraße am Wochenende etwas zu ausgelassen gefeiert wurde – ohne die Hygieneabstände einzuhalten. Bis zu diesem Zeitpunkt (also bis Freitag und auch vorher) gab es keinerlei Anlass, die Maskenpflicht zu verschärfen. Die Polizeipräsenz auf der Partymeile in den vergangenen Wochen war extrem stark – es wurde penibel kontrolliert. Aber ausgerechnet dann, wenn die ersten Gruppen auf die Insel kommen und ein paar wenige Touristen durch ihr selten dummes Verhalten eskalieren – wie in der Nacht von Freitag auf Samstag ab 21 Uhr – war keine Polizei weit und breit zu sehen!? Da stimmt doch etwas nicht.

Menschen auf Mallorca brauchen den Tourismus

Das Problem sind nicht nur die so genannten Partytouristen, denn das ist nur ein kleiner Teil der Inselbesucher, sondern der Umgang mit Touristen und die teils nicht korrekte Medienberichterstattung.

Nach so vielen Wochen des Werbens um Urlauber von Hoteliers, Gastronomen und auch mir, gab es jetzt endlich wieder einen Lichtblick für den Tourismus auf Mallorca, von dem hier ja eine nicht unerhebliche Zahl an Menschen leben. So glaubten wir die schon ganz verloren geglaubte Saison retten zu können.

Wurde die Feier-Situation verzerrt dargestellt?

Die verschärfte Maskenpflicht ist für mich unverständlich – genauso wie die Reaktionen einiger deutscher Medien, in denen es so klingt, als sähe die Regierung der Balearen die strikte Maskenpflicht als einziges Mittel, um dem ausufernden Partytreiben ein Ende zu setzen. Dabei kommen doch genau diese medienwirksamen Bilder der Politik vermutlich extrem gelegen, um die neuen Anti-Corona-Maßnahmen durchzudrücken. Ein Unding ist es, dass offenbar einigen Touristen Geld geboten wurde um ihre Fotos & Videos vom besagten Abend an die Medien zu verkaufen.

„Nur zusammen können wir was bewegen!“

Der offene Brief von Peter Wackel an die Präsidentin der Balearen
Der offene Brief von Peter Wackel an die Präsidentin der Balearen
© Peter Wackel

Bereits am Freitag habe ich einen offenen Brief an die Präsidentin der Balearen, Francina Armengol, geschrieben, in dem ich sie dringend darum bat, noch einmal über die Verschärfung der Maskenpflicht nachzudenken. Heute gab es ein kleines Einlenken der Regierung. Vielleicht haben mein Aufruf und auch die Demonstrationen vom Wochenende ja tatsächlich etwas bewirkt. Denn nun gelten laut Gesundheitsministerium immerhin einige Ausnahmen:

Wer sich zum Beispiel am Strand, an der Uferpromenade, am Pool, im ländlichen Raum oder in der Natur aufhält, muss KEINE Atemschutzmaske tragen, sofern ein Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten werden kann. Das ist natürlich eine große Erleichterung für touristische Gegenden.

Neben Essen und Trinken gehört auch Rauchen zu der Liste von Ausnahmen.

Ansonsten gilt: Alle Personen ab 6 Jahren müssen ab sofort auf den Balearen im öffentlichen Raum eine Maske tragen.

Verstöße gegen die Maskenpflicht werden mit bis zu 100 Euro Bußgeld geahndet - allerdings werden diese Strafen erst ab nächsten Montag (20.07) verhängt. Die Dauer der Maskenpflicht ist noch nicht bekannt.

Mein Appell an alle, die Mallorca lieben und dort Urlaub machen (wollen): Erhebt eure Stimmen und setzt euch ein gegen Ungerechtigkeit und mangelnde Verhältnismäßigkeit. Nur zusammen können wir was bewegen!

Euer Peter Wackel

Eine Übersicht, wo die Maskenpflicht nun gilt und welche Ausnahmen es gibt, finden Sie hier.

Übrigens ist Mallorca kein Einzelfall. Auch am Goldstrand in Bulgarien wird ohne Maske und ohne Abstand gefeiert.