Peter Maffay: Sein Vater (93) will der Familie die Angst vor dem Tod nehmen

Peter Maffay: Meinem Vater reicht es jetzt
Peter Maffay: Meinem Vater reicht es jetzt
WENN.com, WENN

Sänger Peter Maffay pflegt ein sehr enges Verhältnis zu seinem Vater. Der ist 93 Jahre alt und versucht seiner Familie die Angst vor seinem Tod zu nehmen.

Für Peter Maffay (70) ist die Familie das Wichtigste. Der deutsche Popstar, dessen Familie aus Rumänien stammt, hat mit seiner Partnerin Hendrikje (32) erst im November des vergangenen Jahres eine gemeinsame Tochter namens Anouk bekommen, die das Leben des glücklichen Paares bereichert.

Peter Maffays Mutter starb unerwartet

Doch das Leben ist nicht nur geprägt vom Willkommen sagen, sondern auch vom Abschied nehmen. Im Gespräch mit 'SuperILLU' spricht Peter offen über den Tod, über die letzten Stunden im Leben seiner Mutter. Zu seinen Eltern hat er ein sehr enges Verhältnis und wird ihnen für immer dankbar sein, dass sie von Rumänien nach Deutschland gegangen sind, wo Peter seine Karriere aufbauen und seine Chancen nutzen konnte. Umso mehr schmerzt es ihn, dass er nicht an der Seite seiner Mutter sein konnte, als diese starb: "Sie starb allerdings sehr unerwartet und ich war nicht da."

Kinder bereiten Freude

Sein Vater ist mittlerweile 93 Jahre alt und versuche alles, seiner Familie die Angst vor seinem Tod zu nehmen. Niemand solle sich schlecht fühlen, wenn er oder sie nicht an der Seite des Patriarchen sein könne, wenn dieser seinen letzten Atemzug tue. Peter erklärt weiter: "Er ist jetzt 93 Jahre alt, sagt, er hätte alles gesehen, ihm reiche es jetzt. Er macht sich einen Spaß draus, uns zittern zu sehen." Die Zeit mit seinen Enkeln zu verbringen, genieße Peter Maffays Vater aber sichtlich – und auch für den Sänger ist es eine helle Freude, das Funkeln in Papas Augen zu sehen, wenn die Nachkommen zu Besuch da sind.

© Cover Media