Ist er wirklich so groß?

Pete Davidson ärgert sich über Ariana Grandes pikante Anspielungen

Pete Davidson findet es nicht unbedingt gut, dass seine Ex-Freundin Ariana Grande öffentlich über seine Penisgröße spricht.
Pete Davidson findet es nicht unbedingt gut, dass seine Ex-Freundin Ariana Grande öffentlich über seine Penisgröße spricht.
© deutsche presse agentur

18. Januar 2019 - 12:24 Uhr

Pikante Details sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt

Comedian Pete Davidson (25) und Ariana Grande (25) haben sich im vergangenen Oktober 2018 getrennt. Obwohl das plötzliche Liebes-Aus friedlich vonstatten ging, verriet Davidson aktuell, dass es ihn dennoch störe, dass Grande pikante Details in ihrem später veröffentlichten Musikvideo "Thank U, Next" preisgab. Immerhin geht es dabei um sein bestes Stück!

Petes Penisgröße ist Thema im Musikvideo "Thank U, Next"

In ihrem Hit "Thank U, Next" rechnet Grande mit all ihren ehemaligen Partnern ab. In einer Szene des dazugehörigen Musikvideos wird Grande mit einem Ex-Freunde-Buch gezeigt, unter einem gemeinsamen Foto mit Pete Davidson steht am Ende der Seite die Anmerkung "RIIIESIG".

Schon während ihrer Verlobung hatte Grande einen Tweet gepostet, in dem sie verraten hatte, dass ihr Partner angeblich einen 25 Zentimeter großen Penis hätte. Der Tweet verschwand schnell wieder, auch die Verlobung löste sie schnell auf.

Für Pete ist der Penis-Bemerkung ein Fluch und ein Segen zugleich

Vor wenigen Tagen hatte Pete Davidson, der immer wieder mit besorgniserregenden Tweets für Aufsehen sorgte, einen Live-Auftritt in New York. Dort bezeichnete er Grandes Anspielung auf seinen Lurch sowohl als "bösen" als auch "genialen Schachzug". "Ich finde es nicht gut, dass sie diesen ganzen Mist über meinen Penis erzählt hat", verriet er seinem Publikum und witzelte: "Für sie ist alles riesig. Sie hat kleine Hände. Wieso hat sie jedem erzählt, dass ich einen riesigen Penis habe? Nur damit jedes andere Mädchen, das jetzt meinen Penis sieht, enttäuscht ist?" ​