2017 M11 22 - 15:21 Uhr

Nach zahlreichen Beschwerden: Priester-Denkmal wieder verhüllt

Gerade erst war die Statue des heiligen St. Dominic vor einer katholischen Grundschule aufgestellt worden. Doch jetzt wurde das Denkmal schnell wieder verhüllt. Was war der Grund?

Vielen ist das Denkmal zu anstößig

Wegen dieser Statue gibt es Aufregung an einer Schule in Adelaide
"Stein" des Anstoßes: Der Heilige St. Dominic überreicht einem Kind einen Laib Brot.
© Instagram

Die katholische Blackfriars Priory School im australischen Adelaide hat stolz auf dem Hof eine neue Statue aufgestellt. Doch um das Denkmal gibt es jetzt jede Menge Aufregung. Die Figur, die den Heiligen St. Dominic und ein Kind zeigt, wird von vielen Besuchern kritisch gesehen. Der Vorwurf: Das Denkmal sei zu anstößig!

Erinnerungen an Fälle von Kindesmissbrauch in der Kirche

Die Figur soll darstellen, wie St. Dominic, ein spanischer Heiliger aus dem 12. Jahrhundert, einem hungernden Kind ein Laib Brot überreicht. Kritiker bringen diese "Übergabe" aber aufgrund der vom Künstler gewählten Optik mit Fällen von Missbrauchs-Vorwürfen gegen die katholische Kirche in Verbindung.

Inzwischen hat die Schule reagiert und die Statue verhüllt. Man wolle die Angelegenheit jetzt untersuchen und bewerten, hieß es. Was ist Ihre Meinung zu dem kuriosen Fall? Vollkommen übertrieben oder eine richtige Maßnahme, das Denkmal wieder zu verhüllen? Stimmen Sie ab.