2018 M08 10 - 12:16 Uhr

Trauerfeier endet tödlich

Der Anlass war traurig genug, doch er endete für mindestens zehn Menschen noch weitaus tragischer. In San Jose de Ushua in den peruanischen Anden versammelten sich rund 50 Dorfbewohner, um einen Verstorbenen zu Grabe zu tragen. Anschließend kam man zum Leichenschmaus zusammen. Dieser endete für mindestens zehn Gäste der Trauerfeier tödlich, zwanzig weitere kamen mit ernsthaften Beschwerden in ein Krankenhaus.

Pestizide im Essen

Der Bürgermeister des Dorfes, Ivan Villagomez Llamoca, der auch an der Trauerfeier teilnahm, sagte einem lokalen Radiosender, es habe Brühe und eine Art Chili gegeben, dazu habe man Schnaps getrunken. Llamoca sagte weiter, er habe sich in ein Krankenhaus begeben, als er begann, sich unwohl zu fühlen. Laut der peruanischen Gesundheitsministerin Silvia Pessah war das Essen mit Pestiziden vergiftet. Von den servierten Speisen und Getränken wurden Proben genommen, die nun genauer untersucht werden sollen.